bedient sich Hitler-Sprache. In “Mein Kampf” nennt dieser Journalist*innen “Gesindel”, beklagt eine “deutsche Revolution von Zuhältern, Deserteuren und ähnlichem Gesindel” und meint, die Polizei verfüge über “Gesindel”, das für “Judaslohn” verrate.