Bestreite kein bisschen, dass es da eine rechte Kampagne gab und man aufpassen muss, vor welchen Karren man sich da spannen lässt, aber die Grundannahme “wer sich darüber aufregt ist einfach zu blöd für eine eigene Meinung und fällt auf Rechte rein” halte ich für anmaßend.